Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Literatur, Bücher Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift Menueleiste
Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

Interessengemeinschaft Kritische Bioethik Bayern

News

Neuigkeiten zur Bioethik vom 26.01.03

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
liebe Bioethik-InteressentInnen,

nach längerer Zeit haben wir unser Informationsangebot erweitert und noch mehr bayernspezifische Informationen zur Bioethik eingebaut. Mittlerweile kristallisiert sich heraus, dass sich doch jede Menge in unserem Bundesland Bayern zu Themen der Bioethik bewegt. Man muss nur einmal den Blick darauf lenken, anstatt überwiegend überregionale Meldungen zur Bioplitik zu verfolgen. Konkret zum Beispiel die Pressemitteilungen aus dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz oder aus dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Frauen.

Bioethik-kritische Minister in Bayern

Insbesondere die Statements unseres Gesundheitsministers Eberhard Sinner zum UN-Klonverbot und zur PID sind doch sehr bemerkenswert. So kritisiert er sowohl die Haltung der Bundesregierung zum Klonverbot als auch die mögliche Zulassung der Präimplantationsdiagnostik.

Nebenbei war in einer Mitteilung von Minister Sinner vom 23.01.03 zu erfahren, dass sich die Bioethik-Kommission Bayern am 31.01.03 gleichfalls mit der Präimplantationsdiagnostik befassen wird. Bleibt abzuwarten, zu welchem Ergebnis sie kommt. Bei der Frage der Zulassung eines Imports embryonaler Stammzellen befürwortete bekanntlich eine überwältigende Mehrheit der 15 Mitgliedern eine Einfuhrgenehmigung. Hier waren zehn Mitglieder dafür, nur zwei dagegen und drei glänzten durch Abwesenheit. Eine Empfehlung der Bioethik-Kommission Bayern nach dem Vorbild des Ethikrates, die PID in engen Grenzen zuzulassen, dürfte deshalb wahrscheinlich sein.

Auch unsere Familienministerin Christa Stewens äußert sich durchaus immer wieder bioethik-kritisch. Sie verurteilt z.B. ebenfalls das Votum des Nationalen Ethikrates zur PID. „Menschliches Leben muss der Verfügbarkeit der Menschen so weit nur irgendwie möglich entzogen bleiben. Kein Mensch darf für sich den Anspruch erheben, zu entscheiden, welches Leben lebenswert ist oder nicht", so Frau Stewens in einer PM vom 23.01.03

Besonders aktiv ist sie auch in einem anderen bioethischen Bereich, der Verbesserung der Pflegesituation. Hier gab es von ihr zahlreiche Pressemitteilungen.

Auf weitere Pressemitteilungen der beiden Ministerien wird daher künftig unser besonderes Augenmerk gerichtet, da sie gut die bioplitische Tendenzen in Bayern widerspiegeln.

ödp - der kleine biopolitische Reisnagel

Ebenfalls bioethik-kritisch aktiv mit Mitteilungen und Taten ist die kleine, nicht in der bayerischen Staatsregierung vertretene Partei ödp. Sie macht als "der kleine Reisnagel der einen großen Hintern bewegen kann" langsam aber stetig bioplitischen Druck auf die bayerischen großen Parteien.

Die ödp hat nach der Ablehnung einer entsprechenden Petition im Landtag mit der Einreichung von 26.000 Unterschriften im Innenministerium am 24.01.03 das Volksbegehren für ein Klonverbot in die Bayerische Verfassung in der zweiten Phase auf den Weg gebracht. Was Herr Sinner und Frau Stewens dazu wohl sagen?

Mehr Infos zum Volksbegehren finden Sie hier.

Bioethik-Pressespiegel

Im Gegensatz zu den vielen Pressemitteilungen sind in der normalen Presse mit unseren Recherchemöglichkeiten leider nicht viele Artikel zu finden gewesen. Die meisten Meldungen beziehen sich nur auf die allgemeine bioethische Debatte. Am besten Sie sehen selbst, wovon die Rede ist.

Alle gesammelten Nachrichten für Bayern aus den letzten Monaten finden Sie unter Presse, bzw. gleich hier im Pressespiegel für den Monat Januar.

Aber jetzt zu den erwähnten Änderungen auf unserem Bioethik-Portal.

Änderungen und Ergänzungen auf den Bayernseiten

Hier die Änderungen und Ergänzungen seit 26.01.03 auf eine Blick.

  • In der Adressrubrik gibt es Ergänzungen im Bereich Hospizbewegung, Pflege und Biopatente.
  • Die Rubrik Links wurde ergänzt.
  • Unter Downloads finden sie diverse neue Dokumente.
  • Bei Aktionen gibt es neues zum ödp-Volksbegehren zum Klonverbot.
  • In der Presserubrik finden Sie zahlreiche neue Artikel für Bayern, jetzt nach einzelnen Monaten aufgesplittet.

Ich denke, dies wird vorerst genug Material zum Stöbern bieten. Vielleicht regt es Sie zu weiteren Recherchen, Kontaktaufnahmen oder gar Aktionen an.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen an uns haben, sind wir für alles offen. Eine Mail an webmaster@bioethik-bayern.de genügt.

Viele Grüße

Christian Frodl
Sprecher der
InteressenGemeinschaften Kritische Bioethik Bayern
 

zurück